HERAUSNEHMBARE BEHANDLUNGSGERÄTE



Herausnehmbare Zahnspangen

„Lose Zahnspangen“ sind aus Kunststoff gefertigt und mit passiven Elementen, die den Halt im Mund sichern versehen. Eigearbeitete, aktive Elementen, wie kleine Schrauben oder Federn dienen dazu, Zahnbewegungen im Einzelkiefer durchzuführen. Die herausnehmbare Zahnspange wird im Einzelkiefer oder in beiden Kiefern gleichzeitig getragen und kommt meist während des Zahnwechsels zum Einsatz. Ihre Aufgabe liegt unter anderem darin, Platz für durchbrechende, bleibende Zähne zu schaffen oder Platz für die bleibenden Zähne zurück zu gewinnen, wenn Milchzähne zu früh verloren gegangen sind.

Funktionskieferorthopädische Geräte 

Die locker im Mund liegenden funktionskieferorthopädischen Geräte beeinflussen im Gegensatz zu Zahnspangen im Einzelkiefer, den Ober- und Unterkiefer gleichzeitig und werden somit vorzugsweise zur Therapie von Fehlstellungen der Kiefer zueinander eingesetzt. Diese Art der Zahnspangen wirkt, ohne selbst Kraft auszuüben. Die passiv in der Mundhöhle liegenden Zahnspangen sollen die Weich- und Hartgewebe des Kausystems funktionell so reizen, dass sich muskuläre Funktionsmuster umstellen und die Kiefer des Patienten mit Wachstum und Anpassung in die gewünschte Richtung reagieren.


 
E-Mail
Anruf
Karte